UnternehmenNewsLeistungenPresseKontakt
Sales jobs-Index 2013 (2. Quartal)
Sales jobs-Index 2013 (2. Quartal)
Marktbeobachtung & Trendanalyse

- Verkäufer-Suche nimmt wieder ab - vor allem im Osten Österreichs
- Unternehmen setzen im Recruiting weiterhin verstärkt auf Online-Medien

Marktbeobachtung – Q2

Im Frühjahr 2013 waren in ganz Österreich insgesamt 12.431 vakante Vertriebsjobs ausgeschrieben. Davon waren knapp 5% der Stellenausschreibungen mit Führungsverantwortung verbunden. Wie auch bereits im 1. Quartal des Jahres konnten auf Online-Jobplattformen ca. 5-mal so viele Sales-Inserate gefunden werden wie in Printmedien. Führendes Online-Medium war auch im Q2 wieder die Plattform karriere.at, auf welcher mehr als ein Viertel (26%) der ausgeschriebenen Positionen im Vertrieb zu finden waren.

 

Trendanalyse

Nach dem sich zu Jahresbeginn ein großer Aufschwung am Verkäufer-Jobmarkt zeigte, nahm die Zahl vakanter Sales Jobs im zweiten Quartal wieder ab – es zeigte sich ein Minus von knapp 8%. Der Bundesländervergleich im Q2 lässt ein Ost-West-Gefälle erkennen – während im Osten Österreichs  durchschnittlich 15% weniger Verkaufsjobs inseriert waren (Wien -17%, NÖ -14%, OÖ -13%), wurden in Westösterreich durchschnittlich 2-3% mehr Verkäufer gesucht als noch im Q1.

Branchenbezogen  wurden im 2. Quartal 2013 die meisten Vertriebsmitarbeiter in der Immobilienbranche (+20%) und in  der Informations- und Kommunikationsbranche (+13%) gesucht. Die stärksten Abnahmen an offenen Sales Jobs fand man in den Branchen „Gesundheits- und Sozialwesen“ (-36%), „Energieversorgung“ (-35%) und „Maschinenbau“ (-32%).

Firmen setzten in der Verkäufersuche im Q2 vor allem auf Online-Jobbörsen. So ging die Anzahl von Sales-Inseraten in Printmedien verglichen mit dem Q1 um ganze 12% zurück. Am stärksten verloren dabei die Presse (-24%) und der Kurier (-15%). Der Standard hingegen konnte 4% mehr Sales-Stelleninserate verbuchen als noch zu Beginn des Jahres. Online-Portale verzeichneten im vorigen Quartal ein Gesamtplus von 3%. Besonders gesteigert hat sich die Plattform karriere.at mit +12%. Jedoch auch bei den Online-Medien gab es Verlierer – auf standard.at fand man 5% weniger und auf monster.at und stepstone.at jeweils 3% weniger ausgeschriebene Sales Jobs. Interessanterweise gab es auch auf Firmenhomepages einen Rückgang ausgeschriebener Vertriebsjobs von 20%.

 

Den gesamten Sales jobs-Index 2013 (2. Quartal) finden Sie auch HIER.

 

Quelle: Personalanzeigen im Bereich Print, Online und auf Firmenwebseiten für ganz Österreich